Von der Pflanze bis zur Abfüllung

Ein Transporter mit ätherischem Rosenöl aus Bulgarien fährt vor. Die WALA Mitarbeiter packen die Behälter mit dem kostbaren Gut aus, und eine Mitarbeiterin der Qualitätskontrolle entnimmt eine Probe des Öls. Mithilfe moderner Analyseverfahren wie der Gaschromatographie werden die Kolleginnen im hauseigenen analytischen Kontroll-Labor das ätherische Rosenöl auf Identität und Reinheit prüfen. Hat das Öl die Prüfungen erfolgreich bestanden, wird die bulgarische Ware freigegeben und steht für die nächste Herstellung von WALA Arzneimitteln und Dr.Hauschka Kosmetik zur Verfügung.

Wachse, Öle, Pflanzenmaterial: Alle ankommenden Ausgangsstoffe für die Herstellung der WALA Präparate durchlaufen verschiedene Tests wie mikrobiologische Untersuchungen, Reinheits- und Identitätsprüfungen mit Dünnschichtchromatographie oder Gehaltsbestimmungen z.B. mit HPLC (High Performance Liquid Chromatography).

Doch damit ist es nicht getan. Während der Herstellung kontrollieren Mitarbeiter kritische Parameter wie pH-Wert oder Konsistenz. Zudem geht jeden Tag ein Mitarbeiter der Qualitätskontrolle seine Runde durch sämtliche

Mikrobiologische Untersuchungen
  Aus der Natur für den Menschen